Bildungsurlaub in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

Bildungsurlaub bedeutet zusätzlichen Urlaub zu Bildungszwecken (allgemeine, politische (wert- und normenorientierte) und berufliche Bildung; Ausbildung im Ehrenamt oder im Nebenberuf) bei gleichzeitiger Fortzahlung des Arbeitsentgelts. ArbeitnehmerInnen in Niedersachsen haben einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub, wenn sie jeden Tag ihren Arbeitsplatz in Niedersachsen aufsuchen.

Nur von der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung anerkannte Veranstaltungen können sie dann im Rahmen des Bildungsurlaubs besuchen. Diese Veranstaltungen müssen mindestens drei zeitlich und inhaltlich zusammenhängende Tage und jeden Tag 8 x 45 Minuten Unterricht dauern. Für die An- und Abreise stehen jeweils bis zu vier Stunden zu.

Mindestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn sollten ArbeitnehmerInnen einen Antrag auf Freistellung beim Arbeitgeber schriftlich einreichen.

Weitere Informationen bei der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung: www.aewb-nds.de

Startseite

WiReGo bei XING